Kontakt

C.Y.L. Pharmazeutika GmbH
Hauptstraße 140
A-8301 Laßnitzhöhe
T: 03133 / 3222-2
F: 03133 / 3222-9
E: office@cyl-pharma.com

Team

Hier finden Sie eine Übersicht Ihrer kompetenten Ansprechpartner und erfahren Wichtiges über deren bisherigen Lebenslauf.

Firmenidee

C.Y.L. Pharmazeutika (CYL) ist ein pharmazeutisches Forschungs- und Entwicklungs-Management Unternehmen.

CYL versteht sich dabei als Management Company, welche Produktideen aufnimmt und mittels eines Forschungs- und Entwicklungsnetzwerkes zu ihrer Marktreife bringt.

Als Solche hat sich CYL zur Aufgabe gemacht, pharmazeutische Produkte für Menschen auf den Markt zu bringen.

Firmengeschichte

Die Idee, Präparate auf Basis alpha-Ketoglutarsäure und 5-HMF einzusetzen, wurde Mitte der 80er Jahre von Herrn Dr. Groke in seiner Tätigkeit als Leiter der Arzneimittelforschung in der Pharmaindustrie verfolgt.

1995 hat sich Herr Dr. Groke die Patente gesichert, sowie alle bis zu diesem Zeitpunkt damit verbundenen Unterlagen.

Seit 1998 widmet sich Herr Dr. Groke der Verwertung sowie der Weiterentwicklungen in diesem Bereich.

Durch den Kontakt zu Herrn Ernst Kager und Herrn Ing. Christian Bücherl-Harrer wurden ein Möglichkeit erörtert neu entwickelte Formulierungen (Präparate) auf den Markt zu bringen.

Im Speziellen handelt es sich dabei um Krankheiten wie Krebs, Verbesserung des Allgemeinzustandes bei schwerkranken Menschen und Schutz des menschlichen Körpers vor Schädigungen durch Belastungen (oxidativer Stress).

Ende 2002 wurde die Firma C.Y.L. Handelsges.m.b.H. (FN 228119 w Graz) in Graz gegründet um dieses Vorhaben umzusetzen.

Durch eine Zusammenarbeit mit Herrn OA Dr. Herwig (Universitätsklinik Innsbruck Urologie, sowie dem Krankenhaus Kitzbühel) wurden Fallstudien im Bereich verschiedener Tumorarten durchgeführt.

Nach erfolgversprechenden Anwendungen wurde die Firma im Jänner 2004 umstrukturiert. (Erweiterung der Gesellschafter (Ing. Peter Michael Moser) sowie die Umbenennung der Firma in „C.Y.L Pharmazeutika GmbH“).

Durch Unterstützung des FFF (Nun FFG) sowie der SFG (Steirischen Wirtschaftsförderung) wurden Projekte im Bereich der medizinischen Grundlagenforschung ergänzt durch wissenschaftliche Studien in den Bereichen Onkologie und oxidativer Stress indiziert.

Weitere Entwicklungen im Bereich von Medikamenten sollen folgen, wobei die Firma die Entwicklung, Produktion, Handel und Vertrieb von Medikamenten und medizinischen Präparaten anstrebt.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Produkten, die eine minimale Belastung für den Körper darstellen und die mit begleitender psychischer Betreuung (ganzheitsmedizinischer Ansatz) zum Einsatz kommen.


logo edelweiss